Aktuelles - Buernhoff Schnepfennest

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

   


 
Wir machen unsere Welt bunter
………und Du bist dabei………

Mit einem einmaligen Betrag ab 10 € förderst Du dieses Jahr die Entstehung eines insektenfreundlichen Blüh-Ackers.

Damit unterstützt du eine Fläche von 20m².

Möchtest Du mehr Fläche?

Für 1 € mehr bekommst Du 2m² dazu.

…als kleines Dankeschön gibt es für jeden Blühpaten:

                                              • ein Zertifikat
                                              • eine kleine Tüte Saatgut für den eigenen Garten
                                              • und das gute Gefühl, die Welt ein wenig bunter gemacht zu haben
 
Wie lange bleibt die Fläche bestehen?
Die ca. 3000m² große Fläche wird für 1 Jahr zum bunten Tummelplatz für Insekten. Wenn sich die vielfältige Schar der Insekten dort wohlfühlt, werden wir dort wieder eine Aussaat vornehmen.
Wird auch Honig produziert und wo kann man diesen erwerben?
Neben Wildbienen werden auch Honigbienen die Blüten besuchen. Aufgrund der Größe der Fläche ist dieses möglich. Die ab Juni aufgestellten Bienenvölker gehören Frauke und Bernhard Losch aus Dannewerk (Tel. 04621-31445).Den produzierten Honig kann man bei den beiden engagierten Imkern erwerben.
Ist es Bio-Honig?
Biohonig kann nur entstehen, wenn die Pflanzen auf einer zertifizierten Bio-Fläche stehen. Wir bewirtschaften unseren Betrieb auf konventionelle Art, achten aber auf eine nachhaltige, naturverbundene Wirtschaftsweise. Es wird kein Dünger ausgebracht. Auf Pflanzenschutzmittel verzichten wir natürlich ganz. Es ist also kein Bio-Honig.
Wie und wo kann man sich das Ganze ansehen?
Die Fläche liegt ca. 1 km von unserem Hof entfernt. Sie befindet sich rechts neben der Einfahrt nach Brütje. Gleich dahinter liegt ein kleines Wäldchen, in dem es Möglichkeiten zum Überwintern der Insekten gibt (Totholz,…) ACHTUNG: die Pflanzen gehören den Insekten. Bitte nicht betreten und keinen Blumenstrauß pflücken. Die bunte Vielfalt kann aber jederzeit bewundert und fotografiert werden.
Wofür ist die finanzielle Unterstützung gedacht?
Wir erhalten für unser Bemühen keinerlei Subventionen oder sonstige Förderungen. Saatgut, Arbeitszeit, Maschineneinsatz und vor allem Ernteausfall sind Kosten, die durch eure Unterstützung reduziert werden. Wir können auf der Fläche ja kein Futter für unsere Kühe anbauen.  
Wann geht es los?
Wir planen die Aussaat für Mitte April. Vorher wird der Boden gelockert, damit die Erde mehr Feuchtigkeit aufnimmt und die Saat optimale Keimbedingungen erhält.  
Was ist im Saatgut enthalten?
14 %   Phacelia ZS
2,5 %    Seradella
18 %   Öllein
2,5 %    Sommerwicken
11 %   Sonnenblumen
3 %       Leindotter zur Saat
3 %     Malve
0,5 %    Ringelblume
2,5 %  Perserklee
3 %       Inkarnatklee
2,5 %  Alexandrinerklee34,5 %  Buchweizen zur Saat
3 %     Dill

Betrag bitte überweisen an :
Birgit Erichsen
DE 56 2169 0020 0000 0464 69
BIC GENODEF1SLW
Verwendungszweck : Blühpate
Hier ein Tipp, wie man eine Biene zeichnen kann:
 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü